Kolloidales Silber herstellen

Kolloidales Silber kann auf unterschiedliche Weisen hergestellt werden: in der mechanischen Variante in sogenannten Kolloidmühlen oder in der heute am gängigsten Variante, der Elektrolyse. Diese Methode eignet sich besonders, wenn Sie Kolloidales Silber selbst herstellen möchten.

Da fertig hergestelltes Kolloidales Silber kostspielig ist und auch nur über einen begrenzten Zeitraum haltbar, kann es sinnvoll sein, es in den eigenen vier Wänden selbst zu produzieren – beispielsweise, weil eine langfristige Einnahme geplant ist. Ebenso können Sie in der eigenen Produktion die Konzentration von Kolloidalem Silber selbst wählen.

In diesem Ratgeber finden Sie eine Anleitung für die Herstellung von Kolloidalem Silber. Benötigt werden für die Produktion neben destilliertem Wasser ein Gerät, das Gleich- bzw. Wechselspannung erzeugt. Was bei dem Herstellungsprozess zu bedenken ist und worauf Sie beim Kauf des Silbergenerators achten sollten, erklären wir Ihnen im Folgenden.

INHALTSVERZEICHNIS Toggle Table of Content

Anleitung für die Herstellung von Kolloidalem Silber

bio-apo hilft

Passende Produkte finden

In unserer Online Apotheke finden Sie passende Produkte.

Soforthilfe

Sie benötigen Soforthilfe? Dann rufen Sie uns an.

Welches Wasser wird für die Herstellung von Kolloidalem Silber verwendet?

Für die Herstellung von Kolloidalem Silber sollte ausschließlich destilliertes Wasser aus der Apotheke verwendet werden. Dieses unterscheidet sich in seiner Qualität deutlich von herkömmlichem destilliertem Wasser, das beispielsweise im Baumarkt oder an der Tankstelle erhältlich ist. Es wird weder zu den gleichen Bedingungen hergestellt noch gelagert oder abgefüllt, wie es für destilliertes Wasser für medizinische Zwecke erforderlich ist.

Ebenso sollten Sie kein Leitungs- oder herkömmliches Mineralwasser für die Herstellung von Kolloidalem Silber verwenden. Hier könnten sich während der Produktion Salzkristalle (Silbersalze) bilden. Diese können das Kolloidale Silber verunreinigen, wobei Silbersalze toxisch sind.

Geräte zur Herstellung von Kolloidalem Silber

Für die Herstellung von Kolloidalem Silber in Eigenregie hat sich das elektrolytische Verfahren als besonders effektiv erwiesen. Neben dem destillierten Wasser benötigen Sie dafür auch einen Silbergenerator. Dieser produziert elektronisch geregelte Ströme, die eine hohe Kraft entwickeln, wodurch aus den zwei Stäben aus hochreinem Silber (mind. 99,99 %) feinste Partikel von 5–10 Nanometer (nm) an das Wasser abgegeben werden. Bevor Sie sich ein Gerät zur Herstellung von Kolloidalem Silber anschaffen, sollten Sie einige Punkte bedenken, die wir Ihnen im Folgenden näher erläutern.

Kolloidales Silber (Silberwasser) 25 ppm
  • in Apotheken-Qualität
  • 100 % natürlich und hochrein
  • einfache Dosierung
zum Shop
bio-apo.de - natürlich, fair und günstig
KOLLOIDALES SILBER 40 ppm flüssig
  • höchstmöglichen Reinheitsstufe
  • Herstellung in Deutschland
  • überwachte Laborherstellung
zum Shop
bio-apo.de - natürlich, fair und günstig
Kolloidales Silber (Silberwasser) 75 ppm
  • Apotheken-Qualität
  • hochmodernes Herstellungsverfahren
  • 100 % natürlich
zum Shop
bio-apo.de - natürlich, fair und günstig

Worauf ist bei Geräten zur Herstellung von Kolloidalem Silber zu achten?

Zunächst sollte das Gerät eine Spannung von mindestens 30 Volt erzeugen. Darüber hinaus sollte es eine automatische Überwachung der Leitfähigkeit während des Herstellungsprozesses ermöglichen, um die Spannung und damit den Strom zwischen den Elektroden entsprechend anzupassen. Während der Elektrolyse sollte ein maximaler Stromfluss von 5,4 mA nicht überschritten werden. Abhängig von der Konzentration und damit von der Leitfähigkeit des Wassers sollte sich auch die Elektrolyse anpassen, um einen geregelten Konzentrationsanstieg zu gewährleisten.

Weiterhin sollten Sie vor der Anschaffung eines Silber-Generators auf folgende Voraussetzungen achten:

  • Die Handhabung des Geräts sollte einfach und unkompliziert sein.
  • Das Gerät sollte für die Verwendung von destilliertem und bidestilliertem Wasser geeignet sein.
  • Die Einstellungen für das Gerät sollten anpassbar für verschiedene Wassermengen und Konzentrationswerte sein.
  • Achten Sie darauf, dass das Gerät aus einer genormten Produktion stammt.
  • Ersatzteile sollten mühelos beschaffbar sein.
  • Der Reinheitsgrad des Silbers sollte nachweisbar sein. Dieser sollte nicht unter 99,99 % liegen.

Weitere Fragen, die Sie sich vor dem Kauf eines solchen Silbergenerators stellen sollten:

  • Ist der Anbieter vertrauenswürdig?
  • Werden die Geräte industriell gefertigt?
  • Gibt es Angaben, wie viel Kolloidales Silber in einer bestimmten Zeit produziert wird?

Es sind immer wieder Anbieter zu finden, die Geräte selbst herstellen oder Bauanleitungen für die eigene Fertigung anbieten. Hiervon ist ebenfalls abzuraten. Es ist ausgesprochen schwierig einen zuverlässigen Generator in eigener Produktion herzustellen.

 

Anleitung zur Herstellung von Kolloidalem Silber

Möchten Sie Kolloidales Silber selbst herstellen finden Sie hierfür im Folgenden eine Anleitung. In der Handhabung des jeweiligen Generators kann es jedoch zu produktspezifischen Abweichungen kommen.

  1. Kochen Sie 200 ml destilliertes Wasser in einem kleinen Topf bis zum Siedepunkt und lassen es anschließend auf 60–70° C abkühlen.
  2. Stellen Sie ein Glas auf ein feuchtes Tuch, damit es beim Einfüllen des heißen Wassers nicht springt. Gießen Sie das heiße Wasser in das Glas.
  3. Stecken Sie die Silberelektroden mit leicht drehender Bewegung in die dafür vorgesehenen Öffnungen des Generators und schließen Sie den Generator an das Netzteil an.
  4. Tauchen Sie die Silberelektroden in das Glas mit dem warmen Wasser – und zwar so weit, dass der Generator auf dem Rand des Glases aufliegt. Stecken Sie anschließend das Netzteil in eine 230 V-Steckdose. An den Elektroden werden sich in der Regel nach einiger Zeit Bläschen bilden. Ist das gewünschte Konzentration-Ergebnis erzielt, entfernen Sie das Netzteil aus der Steckdose und nehmen Sie die Silberelektroden aus dem Gefäß.
  5. Um schwarze Ablagerungen zu vermeiden können Sie den Prozess nach 15–20 Minuten kurz unterbrechen und die Silberelektroden mit einem sauberen Tuch abwischen.
  6. Rühren Sie einmal gut um und füllen Sie das Silberwasser direkt in eine lichtgeschützte (braune) Flasche aus Glas ab. Verwenden Sie zum Umrühren keinen Gegenstand aus Metall.
  7. Nach Gebrauch sollten die Elektroden mit handelsüblichem Küchenpapier oder einem Leinentuch abgerieben werden.

Wie lange dauert die Herstellung von Kolloidalem Silber?

Der Dauer der Herstellung von Kolloidalem Silber hängt vom jeweiligen Generator ab. Wir empfehlen für die Herstellung von Silberwasser in den eigenen vier Wänden den IDEAL Pulser. Für diesen Generator ergeben sich folgende Herstellungszeiten laut Hersteller bei der Einhaltung der oben erwähnten Schritte mit einfach destilliertem Wasser:

gewünschte ppm 1 Liter 0,5 Liter 0,2 Liter
10 30 Minuten 15 Minuten 6 Minuten
15 45 Minuten 23 Minuten 9 Minuten
25 75 Minuten 38 Minuten 15 Minuten
30 90 Minuten 45 Minuten 18 Minuten
50 150 Minuten 75 Minuten 30 Minuten
100 300 Minuten 150 Minuten 60 Minuten
 

Wie kann die Konzentration (ppm) von Kolloidalem Silber überprüft werden?

Die Konzentration von Kolloidalem Silber wird in ppm angegeben, das bedeutet “parts per million”, also die Menge von Silber auf eine Million Gramm der Lösung. 1 ppm würde bei Kolloidalem Silber also 1 mg Silber in 1 Liter Wasser bedeuten. In der Regel werden Konzentrationen von 10 oder 25 ppm verwendet.

Die genaue Konzentration zu bestimmen ist nicht einfach. Eine verlässliche Methode ist die Verwendung eines Ultra-Mikroskops, mit dem die einzelnen Partikel ausgezählt und auf die Gesamtmenge hochgerechnet werden. Dafür müsste das Kolloidale Wasser allerdings in ein Labor geschickt werden.

Weitere Fragen zur Herstellung von Kolloidalem Silber

Ist die Herstellung von Kolloidalem Silber ohne Zugabe von Salz möglich?

Ja, eine Herstellung von reinem Silberkolloid ist nur ohne Salz möglich.

Ist die Herstellung von Kolloidalem Silber in einem Metallgefäß möglich?

Nein, dadurch kann es zu Verunreinigungen kommen. Grundsätzlich sollten Sie den Kontakt mit Metall oder metallischen Gegenständen vermeiden.

Ist die Herstellung in einem normalen Glasgefäß möglich?

Es gibt Geräte, die mit einem speziellen Glasgefäß bedient werden müssen, das meist im Lieferumfang bereits enthalten ist. In anderen Fällen reicht oftmals ein normales Trinkglas. Wichtig ist, dass dieses aus Glas besteht.

Kann mit einem Silbergenerator auch Kolloidales Gold hergestellt werden?

Nein. Kolloidales Gold ist in deutlich geringerer Konzentration herzustellen. Daher ist der Einsatz des Geräts hierfür nicht sinnvoll.

Weitere interessante Beiträge:

Kolloidales Silber herstellen

Steffanie Kaiser

Seit 2019 unterstütze ich nicht nur die Redaktion der bio-apo, sondern halte im Rahmen meiner Tätigkeit unter anderem Vorträge über naturheilkundliche Themen.