✓ Deutsche Versandapotheke ✓ Über 500.000 Kunden ✓ BIO-zertifizert ✓ Einzigartiges Sortiment
//Propolis: Anwendungsgebiete und Dosierung

Inhaltsverzeichnis

So vielseitig ist Propolis: Anwendungsgebiete und Dosierung

Das kostbare Kittharz der Bienen wurde schon in der Antike verwendet und hat sich in der Naturheilkunde fest etabliert – nicht zuletzt aufgrund seiner vielseitigen Anwendungsgebiete. Propolis ist eine klebrige Substanz, welche Bienen produzieren, um ihr Bienenstock damit zu kitten. Gleichzeitig schützt es den Bienenstock vor Mikroorganismen aufgrund seiner scheinbar antiviralen1 und antibakteriellen2 Wirkung.

Heutzutage gibt es Propolis in einer Vielzahl von Darreichungsformen zur äußeren und inneren Anwendung, dabei kann man schnell den Überblick verlieren, welches Produkt in welchem Fall optimal ist. Bei welchen Beschwerden kann Propolis angewendet werden? Was sollten Sie bei der Dosierung beachten? Auf diese Fragen werden wir im Weiteren eingehen.

Propolis als erste Wahl für eine Apitherapie

Propolis ist das am häufigsten verwendete Bienenprodukt im Rahmen der Apitherapie. Als Apitherapie wird die medizinische Verwendung von Bienenprodukten wie Gelée Royal, Honig oder eben Propolis verstanden. Mehr über die Apitherapie erfahren Sie in unserem Artikel Apitherapie.

Anwendungsgebiete von Propolis: Eine natürliche Rundum-Therapie für Ihren Körper?

Durch die vielseitigen Wirkungen hat Propolis zahlreiche Anwendungsgebiete und kann für unterschiedliche Beschwerden angewendet werden. Propolis dient sowohl zur äußeren als auch zur inneren Anwendung.

Propolis kann Hilfe bei Husten und Erkältungsbeschwerden bieten

Propolis wird traditionell bei Erkältungen benutzt. Zum einen können die bereits eingedrungenen Erreger in ihrem Wachstum teilweise gehemmt werden und anderseits kann das Immunsystem zusätzlich gestärkt werden, sodass sich der Körper besser gegen die Erkältungserreger wehren kann.3

Häufig werden die Bienenprodukte Honig, Gelée Royale und Propolis bei der Behandlung einer Erkältung kombiniert. Bei Husten, Halsschmerzen, Schnupfen und Ohrenschmerzen wurden gute Erfahrungen erzielt.4

Nutzen Sie Propolis bei Hals- und Rachenentzündungen

Propolis kann eine wohltuende Wirkung bei Hals- und Rachenentzündungen haben. Zur Behandlung von Kratzen im Hals und Schluckbeschwerden können entsprechende Propolis Halspastillen beruhigen und die Symptome lindern. Durch das Lutschen werden die Schleimhäute gut befeuchtet und in ihrer Schutzfunktion wieder gestärkt.5

Sind die enthaltenen Wirkstoffe bei Hautirritationen und -entzündungen geeignet?

Sonnenbrände, kleinere Wunden aber auch Hauterkrankungen wie die Schuppenflechte können unterstützend mit Propolis behandelt werden.6

  • Bei Sonnenbränden kann Propolis vor allem in Kombination mit Aloe Vera beruhigend auf die sensible Haut nach einem Sonnenbrand wirken.
  • Auch zur Vorbeugung von Hautunreinheiten wie Pickel oder Mitesser kann Propolis sinnvoll sein. Häufig ist eine bakterielle Ursache für die Entzündung der Haut vorhanden, die sich in Form von Unreinheiten äußert.
  • Verschiedene Propolis Pflegeprodukte können sich auch bei Neurodermitis, auch atopische Dermatitis genannt, eignen. Die durch Hautausschlag und Juckreiz geprägte, trockene, schuppige, gerötete und entzündete Haut benötigt eine Pflege, um sie feucht und geschmeidig zu halten sowie die Schutzfunktionen zu verbessern.
  • Cremes mit Propolis sind auch dafür bekannt, dass sie harte Haut weich machen können, daher kann ein entsprechendes Produkt beispielsweise zur intensiven Fußpflege genutzt werden. Dieser Effekt kann auch bei verhärteten Narbengewebe zum Einsatz kommen.7

Kann Propolis als Naturkosmetik zur Hautpflege eingesetzt werden?

Ja, Propolis ist ein beliebter Inhaltssoff in der Naturkosmetik. Cremes mit Propolis sind für unterschiedliche Hautbedürfnisse zugeschnitten – für Anti-Aging, gegen Akne oder für trockene Haut. Auch in Shampoos, Body Lotions oder Douche Gels findet sich Propolis wieder.

PROPOLIS HALSSPRAY mit Honig 6% Propolis von BNY Export - Import GmbH Artikelnummer:16315415 Packungsgröße 30 ml

PROPOLIS HALSSPRAY mit Honig: Die Hauptfunktion von Propolis ist die Bereitstellung und Aufrechterhaltung der antiseptischen Umgebung im Bienenstock. Honigbienen verwenden Propolis, um sich selbst gegen schädliche Mikroorganismen wie Viren, Bakterien oder Pilze zu schützen und den Bienenstock zu desinfizieren. Die antioxidative Kapazität von Propolis ist aufgrund seines hohen Gehalts an Flavonoiden und phenolischen Verbindungen hoch.
zum Shop
bio-apo.de - natürlich, fair und günstig
PROPOLIS NASENSPRAY 5% Propolis von BNY Export - Import GmbH Artikelnummer:16315438 Packungsgröße 30 ml

PROPOLIS NASENSPRAY: Die Hauptfunktion von Propolis ist die Bereitstellung und Aufrechterhaltung der antiseptischen Umgebung im Bienenstock. Honigbienen verwenden Propolis um ihre Larven und sich selbst gegen schädliche Mikroorganismen wie Viren, Bakterien oder Pilze zu schützen und den Bienenstock zu desinfizieren. Die antioxidative Kapazität von Propolis ist aufgrund seines hohen Gehalts an Flavonoiden und phenolischen Verbindungen hoch.
zum Shop
bio-apo.de - natürlich, fair und günstig
PROPOLIS EXTRAKT 20% Propolis von BNY Export - Import GmbH Artikelnummer:16315378 Packungsgröße 30 ml

PROPOLIS EXTRAKT: Die Hauptfunktion von Propolis ist die Bereitstellung und Aufrechterhaltung der antiseptischen Umgebung im Bienenstock. Honigbienen verwenden Propolis, um sich selbst gegen schädliche Mikroorganismen wie Viren, Bakterien oder Pilze zu schützen und den Bienenstock zu desinfizieren. Die antioxidative Kapazität von Propolis ist aufgrund seines hohen Gehalts an Flavonoiden und phenolischen Verbindungen hoch. Zusätzlich enthält Propolis antibakterielle und antibiotische Eigenschaften.
zum Shop
bio-apo.de - natürlich, fair und günstig

Kann Propolis bei der Mund- und Zahnpflege ebenfalls Anwendung finden?

Propolis kann auf eine lange Tradition in der Zahnpflege verweisen. Vielfach wurde das Propolis einfach gekaut, um damit die Zähne zu pflegen. Dies ist sicherlich nicht mehr zeitgemäß, heutzutage gibt es Zahnpasta mit Propolis oder man kann mit einer verdünnten Tinktur den Mund ausspülen. Im Mittelpunkt der Mundhygiene steht die Abwehr von Karies und Parodontose. Karies entsteht aufgrund bestimmter Bakterien, die den Zahnschmelz angreifen und dadurch den Zahn beschädigen. Auch für die Parodontitis, eine Entzündung des Zahnbettes, sind Bakterien verantwortlich.

Propolis kann teilweise dazu beitragen, das Wachstum kariogener Bakterien zu hemmen8 und die Regenerationsfähigkeit des Zahnfleisches unterstützen.  Aufgrund dieser Eigenschaften kann Propolis bei der Mund- und Zahnpflege eingesetzt werden.

Kann Propolis verwendet werden, um Krankheiten vorzubeugen?

Laut verschiedenen Quellen kann Propolis eine immunstärkende Wirkung aufweisen und kann daher auch vorbeugend verwendet werden.9 Wenn Sie häufig unter Infektionskrankheiten leiden, kann dahinter eine Abwehrschwäche stecken, die durch verschiedene Faktoren wie Schlafmangel, Stress, Bewegungsmangel oder schlechte Ess- und Lebensgewohnheiten bedingt ist. Eine Einnahme empfiehlt sich dann vorbeugend insbesondere zu Beginn einer Erkältungssaison. Propolis kann unabhängig von Beschwerden auch prophylaktisch über längere Zeit eingenommen werden.

Können chronische Atemwegsinfekte mit Propolis behandelt werden?

Chronische Atemwegsinfekte sind häufig auf eine schwache Immunabwehr zurückzuführen. Verschiedenen Berichten zur Folge kann Propolis als immunstärkendes Mittel10 helfen, den Organismus zu stärken und somit Atemwegsinfekte zu bekämpfen.

Hilft Propolis auch gegen Herpes?

Die Familie der Herpesfamilie umfasst eine Vielzahl an Viren. Zu den bekanntesten Vertretern gehört der Lippenherpes (Herpes labialis) und die Gürtelrose (Varicella-Zoster-Virus). In Studien wurde eine hemmende Wirkung von Propolis auf Herpes (Varicella-Zoster-Virus) nachgewiesen.11 In einer weiteren Studie wurde festgestellt, dass Propolis im Vergleich zu Aciclovir wichtige antivirale Wirkungen aufweisen kann. Insbesondere die Synergie, die durch die antivirale Aktivität von Propolis und Aciclovir zusammen erzeugt wurde, hatte eine stärkere Wirkung gegen Herpes-Simplex-Virusinfektionen Typ 1 und 2 als Aciclovir allein.12

So wenden Sie Ihre Propolis Produkte richtig an

Mittlerweile gibt es zahlreiche Propolis Produkte auf dem Markt, beispielsweise zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten, zur Unterstützung bei Herpes und Grippe oder zur Linderung von Juckreiz und Zahnfleischproblemen. Zur äußerlichen Anwendung eignen sich Cremes, Salben und Tinkturen und zur inneren Einnahme eignen sich sowohl Tabletten, Pulver als auch Tinkturen und Tropfen.

Salben und Cremes dienen der äußeren Anwendung

Für die äußerliche Anwendung gibt es Propolis in allen denkbaren Varianten wie Salben, Lotionen Cremes, Gels, Balsam, Lotionen und Emulsionen mit jeweils unterschiedlichen Fett- und Wasseranteil – so gibt es für jeden Hauttyp das passende Produkt. Auch Tropfen und Tinkturen können auf der Haut angewandt werden. Beachten Sie bei der Anwendung, dass Tropfen, Urtinkturen, Tinkturen und unter Umständen auch die Cremes und Salben Flecken auf der Kleidung verursachen können.

Führen Sie immer einen Allergietest durch, bevor Sie das Produkt auf der empfindlichen Stelle auftragen und sprechen Sie bei Bedarf mit Ihrem Therapeuten oder Arzt über die Behandlung. In der Apitherapie wird die Anwendung bei verschiedenen Indikationen beschrieben:

  • Zur Wundheilung und bei Narben13: Geben Sie die Creme direkt auf die betroffene Stelle. Beachten Sie jedoch, dass Propolis bei offenen oder tiefen Wunden nicht angewendet werden sollte.
  • Bei Akne: Propolis Tinkturen auf alkoholischer Basis eignen sich hier besonders. Geben Sie die Tinktur auf einen Wattepad und tupfen Sie die Unreinheiten damit ab.
  • Bei Herpes14: Wenn Sie von wiederkehrenden Lippenherpesinfektionen leiden, nutzen sie regelmäßig einen Lippenpflegestift mit Propolis. Ist der Herpes schon ausgebrochen, können Sie eine Salbe oder Tropfen auf die betroffene Stelle auftragen. Beginnen Sie am besten bei den ersten Anzeichen einer Herpesinfektion. Wenn Sie Propolis bei Genitalherpes oder Gürtelrose verwenden möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Eine Kombination aus dem Wirkstoff Aciclovir und Propolis kann hier gute Resultate erzielen.
  • Anti-Aging15: Einige Tagescremes oder Lotionen (insbesondere im Bereich Naturkosmetik) enthalten Propolis und versprechen bei täglicher Anwendung Anti-Aging-Eigenschaften.
  • Bei entzündeten Schleimhäuten16: Mit verdünnter Propolis Tinktur können Sie auch den Rachen- und Mundraum ausspülen.
  • Bei trockenen Ekzemen, Neurodermitis und Schuppenflechte: hier eignet sich eine Propolis Salbe auf Basis von rückfettenden Substanzen wie Vaseline oder Öl. Cremen Sie die betroffene Stelle bei Bedarf mehrmals täglich mit der Salbe ein.

Bitte beachten Sie, dass die Anwendung von Propolis auf Erfahrungswerten beruht und nicht hinreichend erforscht ist. Bei schweren Hauterkrankungen ist ein Arztbesuch unerlässlich.

So erfolgt die Anwendung bei der Einnahme verschiedener Propolis Produkte

Zur inneren Einnahme eignen sich Propolis Tropfen, Tinkturen, Urtinkturen, Tabletten, Kapseln oder Pulver.

Die Einnahme von Propolis Tropfen, Urtinkturen und Tinkturen:

  • können Sie pur einnehmen
  • in eine Flüssigkeit wie Saft, Wasser oder Kräutertee mischen
  • unter Ihr Müsli oder andere Nahrungsmittel rühren
  • dem Honig beimengen und mit Brot verzehren

Die Einnahme von Propolis Pulver:

  • in eine Flüssigkeit wie Saft, Wasser oder Kräutertee mischen
  • unter Ihr Müsli oder andere Nahrungsmittel rühren

Beachten Sie, dass der Geschmack von Propolis bitter ist und nicht jedem schmeckt. Möchten Sie die Vorteile von Propolis trotzdem nutzen, greifen Sie zu Propolis in Kapselform. Diese können Sie einfach mit ausreichend Flüssigkeit schlucken.

Anwendung von Propolis Tropfen bei Husten und Erkältung

Für die Anwendung bei Husten oder Erkältungsbeschwerden, verdünnen Sie die Propolis Tinktur oder Tropfen mit Wasser und spülen Sie damit Ihren Mund- und Rachenraum aus.

Zur inneren Einnahme zur allgemeinen Stärkung, nehmen Sie die Propolis Tropfen wie auf der Packung angegeben ein.

Die Einnahme von Propolis in Tablettenform

Wer eine kompakte Form möchte, greift auf Propolis in Tabletten- bzw. Kapselform zurück. Diese lassen sich schnell und einfach mit einem Glas Wasser einnehmen. Propolis in Tabletten- oder Kapselform eignen sich zur langfristigen oder kurmäßigen Einnahme. Propolis in Tablettenform ist besonders geeignet, wenn Sie den Geschmack von Propolis nicht mögen.

So wenden Sie Propolis Sprays richtig an

Propolis-Spray kann im Mund- und Rachenbereich angewendet werden. Vorteilhaft ist, dass beim Sprühen auch schwer zugängliche Bereiche (Zahnzwischenräume, hinterer Rachenbereich) erreicht werden können. Propolis Nasenspray wird direkt in die Nasenöffnung gesprüht.

Das müssen Sie für die korrekte Dosierung von Propolis beachten

Die Frage nach der richtigen Dosierung kann nicht pauschal beantwortet werden, da dies von der Indikation und der Propoliskonzentration des jeweiligen Produktes abhängt. Beachten Sie die Angaben zur Einnahme auf der Verpackung oder im Beipackzettel oder lassen Sie sich von Ihrem Therapeuten über die richtige Dosierung in Ihrem Fall beraten.

Die richtige Dosis ist abhängig vom jeweiligen Propolis Produkt

In Apotheken und Drogerien sind zahlreiche Produkte mit Propolis verfügbar – leider nicht in standardisierter Form. Es lohnt sich, die Zutatenliste genau durchzulesen, um zu erfahren wie hoch der Propolisanteil ist und welche anderen Stoffe hinzugesetzt sind. Lesen Sie die Angaben auf der Verpackung oder im Beipackzettel, denn dort finden Sie generell Angaben zur Dosierung. Unabhängig davon kann Ihr Therapeut eine andere Dosierung verordnen, wenn dies in Ihrem Bedarfsfall notwendig ist.

Der enthaltene Propolisanteil kann zwischen den Produkten variieren

Der Propolisanteil kann in den verschiedenen Produkten unterschiedlich sein. Es gibt beispielsweise 10 oder 20 prozentige Tinkturen. Falls nicht anders angegeben oder verordnet, können Sie täglich 1 Tropfen einer 20-prozentigen Propolis Tinktur pro kg Körpergewicht einnehmen. Dies bedeutet bei einem Gewicht von 60 kg = 60 Tropfen – am besten auf drei bis vier Portionen verteilt.

Bei Sprays für den Mundraum oder die Nase liegt der Anteil häufig bei 5%. Häufig sind dem Spray noch Kräuterauszuge aus beispielsweise Salbei oder Thymian beigemengt. Falls nicht anders angegeben oder verordnet, können Sie bis zu 6 Sprühstoße pro Tag anwenden.

Der Anteil an Propolis ist in Kapseln generell in mg angegeben. Achten Sie bei der Wahl des Produktes, dass keine unnötigen Zusatzstoffe enthalten sind. Falls Sie sich vegetarisch bzw. vegan ernähren, achten Sie zudem darauf, ob die Kapselhülle aus Gelatine besteht.

Für Ihre individuelle Anwendungsmenge beachten Sie die Angaben vom Hersteller

Beachten Sie vor der Anwendung immer die Angaben des Herstellers zur Einnahme und Dosierung auf der Verpackung oder auf dem Beipackzettel.

Bedenken Sie die unterschiedliche Dosierung für Kleinkinder und Erwachsene

Bei Säuglingen sollten generell keine Propolis Produkte angewendet werden. Bei Kindern sollten Sie die Dosierung anpassen, häufig finden Sie Angaben zur Dosierung bei Kindern vom Hersteller. Falls nicht, fragen Sie Ihren Apotheker oder Therapeuten nach der richtigen Dosierung.

Führen Sie vor der Anwendung einen Allergietest durch

Propolis kann allergische Reaktionen auslösen. Daher empfiehlt es sich, vor der ersten Anwendung einige Tropfen auf das Handgelenk zu geben, um zu sehen, wie die Haut darauf reagiert. Die Haut sollte dann keine Symptome wie Brennen oder Juckreiz aufzeigen. Falls Sie an einer Pollenallergie oder Bienenstichallergie leiden, ist besondere Vorsicht geboten, da die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass Sie auch an eine Propolis Allergie haben.

Wie lange kann Propolis bedenkenlos eingenommen werden?

Die Dauer der Einnahme ist abhängig von der Behandlung. Als immunstärkendes Mittel17 können Sie Propolis bedenkenlos über einen längeren Zeitraum einnehmen. Für eine kurmäßige Anwendung zur allgemeinen Stärkung der Abwehrkräfte18 wird eine Einnahme über 8 Wochen empfohlen.19

Wie sind die allgemeinen Erfahrungen zur Behandlung mit Propolis?

Es gibt zahlreiche Erfahrungsberichte von Anwendern, die über die positiven Eigenschaften von Propolis erzählen. Gerade zur Behandlung von Erkältungen oder zur Stärkung des Immunsystems wurden positive Erfahrungen berichtet.

  1. Labská K, Plodková H, et al.: „Antiviral activity of propolis special extract GH 2002 against Varicella zoster virus in vitro.“ Pharmazie (2018):73(12):733-736.
  2. Przybyłek I, Karpiński TM.: „Antibacterial Properties of Propolis.“ Molecules. (2019): 24(11):2047
  3. Wagh VD.: „Propolis: a wonder bees product and its pharmacological potentials.“ Adv Pharmacol Sci. (2013): 308249.
  4. Bort R.: „Honig, Pollen, Propolis: sanfte Heilkraft aus dem Bienenstock“ Kosmos (2010)
  5. Bort R.: „Honig, Pollen, Propolis: sanfte Heilkraft aus dem Bienenstock“ Kosmos (2010)
  6. Kurek-Górecka, Anna et. al.: „Bee Products in Dermatology and Skin Care“ Molecules. (2020): 25(3):556.
  7. Bort R.: „Honig, Pollen, Propolis: sanfte Heilkraft aus dem Bienenstock“ Kosmos (2010)
  8. Kurek-Górecka, Anna et. al.: „Bee Products in Dermatology and Skin Care“ Molecules. (2020): 25(3):556.
  9. Sforcin JM.: „Propolis and the immune system: a review.“ J Ethnopharmacol. (2007):113(1):1-14
  10. Sforcin JM.: „Propolis and the immune system: a review.“ J Ethnopharmacol. (2007):113(1):1-14
  11. Labská K, Plodková H, et al.: „Antiviral activity of propolis special extract GH 2002 against Varicella zoster virus in vitro.“ Pharmazie (2018):73(12):733-736.
  12. Yildirim A, Duran GG, Duran N, et al.: „Antiviral Activity of Hatay Propolis Against Replication of Herpes Simplex Virus Type 1 and Type 2.“ Med Sci Monit. (2016): 22:422-430.
  13. Bort R.: „Honig, Pollen, Propolis: sanfte Heilkraft aus dem Bienenstock“ Kosmos (2010)
  14. Bort R.: „Honig, Pollen, Propolis: sanfte Heilkraft aus dem Bienenstock“ Kosmos (2010)
  15. Kurek-Górecka A, Górecki M, et al.: „Bee Products in Dermatology and Skin Care.“ Molecules. (2020):25(3):556
  16. Ceschel GC, Maffei P, Sforzini A,et al.: „In vitro permeation through porcine buccal mucosa of caffeic acid phenetyl ester (CAPE) from a topical mucoadhesive gel containing propolis. Fitoterapia.“ (2002): 73 Suppl 1:S44-S52.
  17. Sforcin JM.: „Propolis and the immune system: a review.“ J Ethnopharmacol. (2007):113(1):1-14
  18. Sforcin JM.: „Propolis and the immune system: a review.“ J Ethnopharmacol. (2007):113(1):1-14
  19. Bort R.: „Honig, Pollen, Propolis: sanfte Heilkraft aus dem Bienenstock“ Kosmos (2010)
By |2020-08-20T10:23:41+02:0014. August 2020|Naturheilmittel|0 Comments

About the Author:

Seit 2006 arbeite ich nicht nur in einer Apotheke sondern auch als Heilpraktikerin. Im Rahmen dieser Tätigkeit halte ich unter anderem Vorträge über naturheilkundliche Themen. Sowohl durch den ständigen Besuch von Fort- und Weiterbildungen als auch durch die Tätigkeit in meiner eigenen Praxis erweitere ich meine Erfahrung im Bereich der Naturheilkunde kontinuierlich.

Schreibe einen Kommentar