Enzyme

Enzyme

Was sind Enzyme?

Das Wort Enzym kommt aus dem Griechischen „en = in, zymē = Gärungsmittel“. Die alte Bezeichnung ist „Ferment“. Als Enzyme werden sehr große Moleküle aus Proteinen bezeichnet, die in chemischen Reaktionen als Biokatalysatoren wirken. Sie beschleunigen also Reaktionen innerhalb eines Organismus, indem sie die benötigte Aktivierungsenergie für eine chemische Reaktion herabsetzen. Viele Vorgänge im Körper wären unter den Bedingungen, die in den Zellen vorherrschen, gar nicht möglich. Enzyme arbeiten sehr spezifisch gegenüber dem Substrat, welches sie umsetzen.
Es gibt Enzyme, die nur aus einer Proteinkette bestehen und solche, die aus mehreren zusammenhängenden Ketten bestehen. Jede Enzymklasse weist dabei eine charakteristische Faltung der Proteinketten auf. Enzyme können sich auch zu Komplexen zusammenschließen und regulieren sich dabei gegenseitig. Die sogenannten Holoenzyme bestehen nicht nur aus Protein, sondern sind mit einem Kofaktor kombiniert. Dabei handelt es sich um ein anderes, kleines Molekül. Es sind derzeit etwa 3000 Enzyme nachgewiesen.
mehr
ENZYM WIED forte Dragees
-2% **