HAMETUM Hämorrhoiden Zäpfchen günstig kaufen - bio-apo Versandapotheke

Gratis-Versand DE-weit ab 49€ * Gratis-Hotline 0800 246 0 276 * BIO-zertifiziert

×
Keine Ergebnisse
Produktvorschläge
Hersteller
Kategorien
Vorschläge
Weiter einkaufen

HAMETUM Hämorrhoiden Zäpfchen 25 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage
Artikelnummer: 07619576
Anbieter Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Grundpreis: 0,54 EUR / 1 St

nur 13,48 EUR¹

20,96 EUR UVP**

Sie sparen 7,48 EUR (35%)

Produktinformationen

Hametum helfen bei Hämorrhoidalleiden

Hametum Hämorrhoidenzäpfchen wurden speziell zur Behandlung von Hämorrhoidalleiden entwickelt. Die Zäpfchen lindern mit der Zaubernuss (= Hamamelis-Pflanze) spürbar die quälenden Symptome wie Juckreiz, Brennen und Nässen. Sie wirken blutstillend und hemmen außerdem die Entzündung. Dabei sind die Zäpfchen sehr gut verträglich und auch für die langfristige Therapie geeignet.
 

Die Vorteile von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen auf einen Blick

  • Pflanzlicher Wirkstoff
  • Gut verträglich
  • Hemmen Juckreiz und Entzündungen
  • Lindern Nässen und Brennen
  • Stillen kleinere Blutungen
  • Fördern das Abheilen kleinerer Wunden
     

Ursachen und Behandlung von Hämorrhoiden

Hämorrhoidalleiden ist weit verbreitet: jeder Dritte hat vergrößerte Hämorrhoiden. Starkes Pressen beim Toilettengang oder chronische Verstopfung können sich ungünstig auf die Hämorrhoiden auswirken. Übergewicht, Bewegungsmangel und ein schwaches Bindegewebe begünstigen ebenfalls die Vergrößerung der Hämorrhoiden. Mit Hametum Hämorrhoidenzäpfchen können Sie Hämorrhoiden im Anfangsstadium behandeln. Sie können sonst aber auch noch einiges für die Gesundheit Ihrer Hämorrhoiden tun: viel trinken, regelmäßige Bewegung, sanfte Hygiene und ballaststoffreiche Ernährung.

Schnell handeln bei Hämorrhoiden

Wichtig zu wissen: vergrößerte Hämorrhoiden bilden sich nicht zurück. Die Symptome und das Fortschreiten der Erkrankung lassen sich in den Anfangsstadien jedoch gut behandeln, deshalb ist es wichtig möglichst schnell zu handeln.

Welcher Wirkstoff ist in Hametum Hämorrhoidenzäpfchen enthalten?

In jedem Zäpfchen sind 400 mg Hamamelisblätter-Auszug enthalten. Bereits in den 1950er Jahren begann die Erforschung der Eigenschaften der Hamamelis-Pflanze und wurde in den darauffolgenden Jahrzehnten mit klinischen Studien zur Wirksamkeit und Verträglichkeit fortgesetzt.

Die Hamamelis-Pflanzen in Hametum werden vorwiegend in unternehmenseigenen Kulturen in der Karlsruher Region angebaut. Auf diese Weise hat Dr. Willmar Schwabe volle Kontrolle über Anbaupraxis und Ernte, sodass eine hohe Qualität des Hamamelisblätter-Auszugs erreicht werden kann.

So wirken Hametum Hämorrhoidenzäpfchen

Hametum Hämorrhoidenzäpfchen werden im Anfangsstadium von Hämorrhoiden verwendet und können die Symptome gezielt lindern. Bei kleinen Verletzungen wirkt das Hamamelis-Destillat adstringierend (d. h. zusammenziehend), indem es Blutgefäße durch Eiweißfällung verschließt und so kleine Blutungen stoppt. Auch die Bakterien können so in Zaun gehalten werden: einerseits können sie nicht mehr so leicht in die Haut eindringen und andererseits werden sie durch den Hamamelis-Wirkstoff abgetötet. Bestehende Entzündungen werden eingedämmt, Hautrötungen sind rückläufig und schließlich verringert sich auch der quälende Juckreiz zunehmend. Unter dem Einfluss des Wirkstoffes geht es auch den freien Radikalen an den Kragen: der entzündliche und zerstörerische Einfluss der freien Radikale kann so vermindert werden.
 

Hametum®-Präparate besitzen eine lange Tradition

Bereits vor über 140 Jahren führte der Apotheker Dr. Willmar Schwabe (Gründer des Unternehmens Dr. Willmar Schwabe) die erste Hamamelis Wund- und Heilsalbe in seiner Leipziger Apotheke ein. Um 1900 waren bereits Hamamelis-Zäpfchen erfolgreich im Handel.
 

Was muss man bei der Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen beachten?

Hametum Hämorrhoidenzäpfchen können für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren angewendet werden. Für Schwangere und Stillende liegen keine Erfahrungen vor und eine Anwendung sollte daher nur unter Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Wie lange darf man Hametum Zäpfchen anwenden?

Prinzipiell können Hametum Zäpfchen über einen längeren Zeitraum bis zum Abklingen der Beschwerden oder einige Tage darüber hinaus angewendet werden. Eine Selbstbehandlung ohne Hinzuziehen eines Arztes sollte den Zeitraum von 4 Wochen jedoch nicht überschreiten.

Wie oft sollte ich Hametum Zäpfchen anwenden?

Die Zäpfchen werden täglich morgens und abends, möglichst nach der Stuhlentleerung, tief in den After eingeführt.

Ideale Kombination: Salbe für den Tag, Zäpfchen für die Nacht

Die Hametum Hämorrhoidenzäpfchen können auch mit der Hametum Hämorrhoiden Salbe kombiniert werden. In diesem Fall wenden Sie morgens Hametum Hämorrhoiden Salbe und abends die Hametum Hämorrhoidenzäpfchen an.
 

So können Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen kaufen

In unserem Onlineshop können Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen kaufen. Hierfür benötigen Sie kein Rezept.

 

Pflichttext:

Hametum® Hämorrhoidenzäpfchen. Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Bei Juckreiz, Nässen und Brennen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG - Karlsruhe

 

PZN 07619576
Anbieter Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Packungsgröße 25 St
Packungsnorm N2
Produktname Hametum Hämorrhoidenzäpfchen
Darreichungsform Suppositorien
Monopräparat ja
Wirksubstanz Hamamelisblätter-Extrakt
Pfl. Arzneimittel ja
Apothekenpflichtig ja

  • Das Arzneimittel wird angewendet
    • zur Linderung von Juckreiz, Nässen und Brennen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden.

  • Rektale Anwendung

  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Gewöhnlich werden die Zäpfchen 2-mal täglich angewendet. Bei stärkeren Beschwerden können die Zäpfchen zeitweise auch häufiger angewendet werden.
    • Wie und wann sollten Sie das Arzneimittel anwenden?
      • Die Zäpfchen werden täglich morgens und abends, möglichst nach der Stuhlentleerung, tief in den After eingeführt.

 

  • Wie lange sollten Sie das Arzneimittel anwenden?
    • Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Art und Schwere des Krankheitsverlaufs und wird in der Regel vom Arzt festgelegt. Prinzipiell können die Zäpfchen bis zum Abklingen der Beschwerden oder einige Tage darüber hinaus angewendet werden. Eine Selbstbehandlung ohne Hinzuziehen eines Arztes sollte den Zeitraum von 4 Wochen nicht überschreiten.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten:
    • Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungen bekannt.
    • Wird das Arneimittel z. B. versehentlich von einem Kind in den Mund gesteckt und hinuntergeschluckt, sind keine schweren Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Es können jedoch Beschwerden wie Leibschmerzen und Übelkeit auftreten. In diesem Fall sollte ein Arzt aufgesucht werden.
    • Sofern Sie das Arzneimittel einmal oder mehrere Male versehentlich häufiger angewendet haben als vorgesehen, sind keine unerwünschten Nebenwirkungen zu erwarten.
    • Vermindern Sie in diesem Fall die Anwendung auf die vorgesehene Dosierung und halten Sie im Übrigen den Behandlungsplan ein.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Hamamelis und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: etwa 3 m hoher Strauch oder kleiner Baum, dessen leuchtend gelbe, schmalblättrige Blüten gleichzeitig mit den Früchten des letzten Jahres am Strauch verbleiben; die Blätter können leicht mit Haselnussblättern verwechselt werden.
- Vorkommen: Nordamerika
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte und Tinkturen von Blättern, Rinde und Zweigen. Gerbstoffe reagieren mit den Proteinen der (Schleim-)Haut. Sie dichten durch Bildung einer dünnen Schutzschicht auf der Oberfläche kleine Verletzungen ab und hemmen Entzündungen sowie leichte Blutungen.

Zusammensetzung bezogen auf 1 Stück

400 mg Hamamelisblätter Extrakt, (1:2), Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)

+ alpha-Tocopherol

+ Glycerol monooleat

+ Hartfett

+ Kohlenwasserstoffe, mikrokristallin (C40-C60)

+ Polyglycerolpoly (12-hydroxystearat)

+ Silicium dioxid, hochdispers, methyliert

 

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn bei Ihnen eine Überempfindlichkeit gegenüber Hamamelis oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels besteht.

  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben.
  • Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Hamamelisblätter-Auszug, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • Selten: mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: 1 oder weniger von 10 000 Behandelten einschließlich Einzelfälle
  • Bei der Anwendung des Arzneimittels treten häufig kurz anhaltende Reizerscheinungen wie ein leichtes Brennen auf. Sehr selten können bei örtlicher Anwendung allergische Reaktionen auf Hamamelis-haltige Arzneimittel auftreten.
  • Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
    • Bei Hinweisen auf Allergien wie z.B. Hautrötungen verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung des Arzneimittels und informieren Ihren Arzt über die aufgetretenen Nebenwirkungen, damit er diese gegebenenfalls spezifisch behandeln kann.
  • Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, so informieren Sie bitte Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.

  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
    • Keine bekannt.
    • Hinweis:
      • Bei der Behandlung mit dem Arzneimittel kann es wegen des Hilfsstoffs mikrokristalline Kohlenwasserstoffe bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit solcher Kondome kommen.

  • Zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine Erfahrungen vor.
  • Die Anwendung sollte wegen des Gerbstoffgehalts nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.
  • Die Behandlungsdauer sollte maximal 2 Wochen betragen.

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich
    • In folgenden Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden:
      • Bei akut einsetzenden Beschwerden, bei fehlender Besserung innerhalb von 7 Tagen, bei fortgeschrittenen Hämorrhoidalleiden und sonstigen tastbaren äußerlichen Veränderungen. Insbesondere Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Enddarmbereich bedürfen grundsätzlich der Klärung durch den Arzt.
      • Bei Pilzbefall ist die zusätzliche Anwendung eines lokal wirksamen Mittels gegen Pilzinfektionen erforderlich.
      • Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor.
      • Das Arzneimittel sollte daher bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch...

  • 1-3 Werktage

    von Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
    Artikelnummer: 07579894
    Packungsgröße 50 g
    Grundpreis: 28,84 EUR / 100 g

    nur 14,42 EUR¹

    statt UVP 20,98 EUR*

    31% gespart**

  • 1-3 Werktage

    von Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
    Artikelnummer: 07579842
    Packungsgröße 25 g
    Grundpreis: 31,68 EUR / 100 g

    nur 7,92 EUR¹

    statt UVP 11,97 EUR*

    33% gespart**

  • 1-3 Werktage

    von Senagold Naturheilmittel GmbH
    Artikelnummer: 06827404
    Packungsgröße 400 St
    Grundpreis: 0,02 EUR / 1 St

    nur 6,35 EUR¹

    statt UVP 10,75 EUR*

    40% gespart**

  • 1-3 Werktage

    von Bayer Vital GmbH
    Artikelnummer: 01578675
    Packungsgröße 10 g
    Grundpreis: 43,90 EUR / 100 g

    nur 4,39 EUR¹

    statt UVP 6,97 EUR*

    37% gespart**