GINGIUM 120 mg Filmtabletten günstig kaufen - bio-apo Versandapotheke
+++ Ratenzahlung: jetzt kaufen - später bezahlen. +++ Weitere Informationen hier: +++

Gratis-Versand DE-weit ab 49€ * Gratis-Hotline 0800 246 0 276 * BIO-zertifiziert

×
Keine Ergebnisse
Produktvorschläge
Hersteller
Kategorien
Vorschläge
Weiter einkaufen

GINGIUM 120 mg Filmtabletten 120 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage
Artikelnummer: 14171188
Anbieter/Hersteller: Hexal AG
Grundpreis: 0,62 EUR / 1 St

nur 73,97 EUR¹

96,89 EUR AVP3

Sie sparen 22,92 EUR (23%**)

Produktinformationen

Geistig aktiv mit Gingium 120 mg

Stärken Sie Ihr Gedächtnis mit dem hochwertigen Ginkgo-Extrakt! Die natürliche Pflanzenkraft des Ginkgos verhilft Ihnen zu mehr geistiger Leistungsfähigkeit und weniger Vergesslichkeit. Gingium von HEXAL ist das rezeptfreie Präparat zur Behandlung von Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen im Rahmen eines dementiellen Syndroms.
 

Wann kann Gingium 120 mg von Hexal angewendet werden?

Es gibt verschiedene Anwendungsgebiete von Gingium 120 mg. Gingium mit dem hochkonzentriertem Ginkgo-Spezialextrakt verbessert die Durchblutung, erhöht den Sauerstoffgehalt und stärkt die Nervenzellen und kann so bei durchblutungsbedingten Beschwerden bzw. Erkrankungen zum Einsatz kommen.
 

Gingium 120 mg zur Behandlung von Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen*

Gingium 120 mg kann zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbußen angewendet werden. Ginkgo biloba kann die Durchblutung verbessern, den Sauerstoffgehalt erhöhen und die Nervenzellen stärken und kann so dazu beitragen, dass die Vergesslichkeit und Konzentrationsschwierigkeiten gemildert werden. Die Behandlungsdauer mit Gingium 120 mg sollte mindestens 8 Wochen betragen. Nach einer Behandlungsdauer von 3 Monaten ist vom Arzt zu überprüfen, ob die Weiterführung der Behandlung noch gerechtfertigt ist.
 

Gingium 120 mg bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit

Gingium 120 mg kann zur Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedmaßen (Claudicatio intermittens im Stadium II nach FONTAINE) im Rahmen physikalisch-therapeutischer Maßnahmen angewendet werden.
 

Gingium 120 mg bei Schwindel

Schwindel kann durch Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen bedingt sein.  Gingium 120 mg kann bei dieser Form des Schwindels zur Anwendung kommen.
 

Gingium 120 mg zur unterstützenden Behandlung von Ohrgeräuschen**

Wenn Ohrgeräusche infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen entstanden sind, kann eine unterstützende Behandlung mit Gingium von Hexal erfolgen. Durch Gingium können auch die kleinen Gefäße im Innenohr besser durchblutet werden. Auf diese Weise kommt mehr Sauerstoff in den Nervenzellen, was den Regenerationsprozess des Hörorgans bei Tinnitus (Ohrgeräuschen)** unterstützt.

Beachten Sie, dass eine unterstützende Behandlung über einen Zeitraum von mindestens 12 Wochen erfolgen sollte. Sollte nach 6 Monaten jedoch kein Erfolg eingetreten sein, ist dieser auch bei längerer Behandlung mit Gingium 120 mg nicht mehr zu erwarten.
 

Dank der hochkonzentrierten Kraft des Ginkgo-biloba-Spezialextraktes wirkt Gingium auf 3-fache Weise

Das Extrakt in Gingium von Hexal hilft die Fließeigenschaften des Blutes zu verbessern, auch die Mikrozirkulation in den kleinsten Blutgefäßen. Dadurch wird auch die Durchblutung im Gehirn gefördert.  

Gingium trägt zur Stärkung der Nervenzellen im Gehirn bei. Es wirkt als sogenannter Radikalfänger und schützt die Nervenzellen vor den Auswirkungen freier Radikale, die oxidativen Stress verursachen und dadurch die Zellen schädigen.

Zudem kann es die Fähigkeit der Nervenzellen fördern, sich neu zu vernetzen, was die Informationsweiterleitung verbessert. Aufgrund seiner Wirkeigenschaften kann Gingium bei Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit bei nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit* helfen.
 

Gingium 120 mg enthält den Wirkstoff Ginkgo

Gingium enthält einen besonders hochwertigen pflanzlichen Spezial-Extrakt aus den Blättern des Ginko-Baumes. Es verfügt über eine hohe Konzentration natürlicher Wirkstoffe wie Ginkgoflavonglykoside und Terpenlactone. Entscheidend für die Wirkung des Ginkgos ist die Kombination aller in den Blättern vorkommenden Wirkstoffe und Substanzen.
 

Was ist das Besondere an Ginkgo biloba?

Die Ursprünge des Ginkgo-Baumes reichen circa 300 Millionen Jahre zurück. Zahlreiche Mythen und Legenden ranken sich um die Heilkräfte des Baumes, der nicht selten über 1.000 Jahre alt wird. Deshalb gilt er auch als lebendes Fossil. Seinen Ursprung hat der Ginkgo in China, wo man die Blätter und Früchte des Baumes schon seit dem 11. Jahrhundert für Heilzwecke einsetzt.

Inzwischen weiß man, dass seine wertvollen Pflanzeninhaltsstoffe den Baum so extrem widerstandsfähig machen – sowohl gegen Schädlinge als auch gegen Umweltgifte. Selbst radioaktive Strahlung kann dem Ginkgo kaum etwas anhaben. Mit der zunehmenden Verbreitung der traditionellen asiatischen Medizin in Europa, gewann der Ginko auch in Europa für die Arzneimittelherstellung immer mehr an Bedeutung. In komplexen Herstellungsverfahren werden die wertvollen Inhaltsstoffe des Ginkgo-Baumes gewonnen.
 

Erfahrungen mit Gingium 120 mg

Zu den großen Stärken des pflanzlichen Präparates Gingium gehört seine gute Verträglichkeit. Während die unverarbeiteten Ginkgo-Blätter auch Bestandteile (Beispiel: Ginkgolsäure) enthalten, die allergische Reaktionen hervorrufen können, werden diese unerwünschten Stoffe im Ginkgo-biloba-Spezialextrakt weitestgehend entfernt. Aus diesem Grund ist der in Gingium enthaltene Ginkgo- biloba-Spezialextrakt auch gut für eine Langzeitanwendung geeignet.

Die empfohlene Anwendungsdauer von Gingium 120 mg beträgt mindestens acht Wochen. Oftmals ist etwas Geduld erforderlich, bis ein Effekt spürbar wird. Der pflanzliche Spezialextrakt braucht einige Wochen, um seine volle Wirkung zu entfalten. Wer nach drei Monaten keine Verbesserung bemerkt, sollte vom Arzt überprüfen lassen, ob eine Weiterbehandlung zu empfehlen ist.
 

Sollten Kinder Gingium 120 mg einnehmen?

Nein, die Einnahme von Gingium 120 mg ist für Personen unter 18 Jahren nicht bestimmt.
 

Kann Gingium 120 mg während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden?

Nein, Gingium 120 mg darf in der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, da es einzelne Hinweise gibt, dass Ginkgo-haltige Präparate die Blutungsbereitschaft erhöhen können.

Gingium 120 mg soll während der Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen dazu vorliegen. Es ist nicht bekannt, ob Inhaltsstoffe des Extraktes in die Muttermilch übergehen.

 

* bei nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit (dementielles Syndrom)

**Gingium® ist zugelassen für die begleitende Therapie bei Tinnitus (Ohrgeräusche) infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen. (Gingium 40 mg, 80 mg und 120 mg)

 

Pflichttext:

Gingium® 120 mg, Filmtabletten
Wirkstoff: Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbußen. Die Anwendung erfolgt im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei fortschreitender Abnahme bzw. Verlust erworbener geistiger Fähigkeiten (dementielles Syndrom) mit den Hauptbeschwerden: Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Niedergeschlagenheit, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Das individuelle Ansprechen auf die Medikation kann nicht vorausgesagt werden. Bevor die Behandlung mit diesem Arzneimittel begonnen wird, sollte geklärt werden, ob die Krankheitszeichen nicht auf einer spezifisch zu behandelnden Grunderkrankung beruhen. Zur Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedmaßen, sog. "Schaufensterkrankheit" (Claudicatio intermittens im Stadium II nach FONTAINE) im Rahmen physikalisch-therapeutischer Maßnahmen, insbesondere Gehtraining. Bei Schwindel infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen (Vertigo vaskulärer und involutiver Genese). Zur unterstützenden Behandlung von Ohrgeräuschen infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen (Tinnitus vaskulärer und involutiver Genese). Häufig auftretende Schwindelgefühle und Ohrensausen bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch einen Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. einem Hörverlust sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden. Enthält Lactose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.:2/51011563 Stand: März 2018
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de

PZN 14171188
Anbieter/Hersteller: Hexal AG
Packungsgröße 120 St
Packungsnorm N3
Produktname Gingium 120mg
Darreichungsform Filmtabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1)
Pfl. Arzneimittel ja
Apothekenpflichtig ja

  • Das Arzneimittel enthält einen Extrakt aus Ginkgo-Blättern.
  • Das Arzneimittel wird angewendet:
    • Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbußen. Die Anwendung erfolgt im Rahmen eines therapeutischen Gesamtkonzeptes bei fortschreitender Abnahme bzw. Verlust erworbener geistiger Fähigkeiten (dementielles Syndrom) mit den Hauptbeschwerden:
      • Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Niedergeschlagenheit, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen.
      • Das individuelle Ansprechen auf die Medikation kann nicht vorausgesagt werden.
        Bevor die Behandlung mit Ginkgo-Extrakt begonnen wird, sollte geklärt werden, ob die Krankheitszeichen nicht auf einer spezifisch zu behandelnden Grunderkrankung beruhen.
    • Zur Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedmaßen, sog. "Schaufensterkrankheit" (Claudicatio intermittens im Stadium II nach FONTAINE), im Rahmen physikalisch-therapeutischer Maßnahmen, insbesondere Gehtraining.
    • Bei Schwindel infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen (Vertigo vaskulärer und involutiver Genese) Zur unterstützenden Behandlung von Ohrgeräuschen (Tinnitus) infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen (Tinnitus vaskulärer und involutiver Genese).
  • Häufig auftretende Schwindelgefühle und Ohrensausen bedürfen grundsätzlich der Abklärung durch einen Arzt. Bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit bzw. einem Hörverlust sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden.

  • Zum Einnehmen
  • Tabletten nicht im Liegen einnehmen
  • Nehmen Sie das Arzneimittel bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise 1 Glas Trinkwasser).
  • Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.
  • Anwendungshinweis: Zur Teilung legt man die Tablette mit der Bruchkerbe nach oben auf eine feste Unterlage. Durch leichten Druck mit dem Daumen halbiert man die Tablette.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
    • Die empfohlene Dosis beträgt:
      • Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbußen sollten Erwachsene ab 18 Jahren 1 bis 2-mal täglich 1 Tablette (entsprechend 120 - 240 mg Ginkgo-Extrakt pro Tag).
      • Zur Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedmaßen sollten Erwachsene ab 18 Jahren 1-mal täglich 1 Tablette (entsprechend 120 mg Ginkgo-Extrakt pro Tag) einnehmen.
      • Bei Schwindel und zur unterstützenden Behandlung von Ohrgeräuschen sollten Erwachsene ab 18 Jahren 1-mal täglich 1 Tablette (entsprechend 120 mg Ginkgo-Extrakt pro Tag) einnehmen.
    • Die Einnahme erfolgt bei 2-mal täglicher Einnahme morgens und abends.
    • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
      • Das Arzneimittel ist für die Anwendung bei Personen unter 18 Jahren nicht vorgesehen.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Bei hirnorganisch bedingten Leistungsstörungen:
      • Die Behandlungsdauer soll mindestens 8 Wochen betragen. Nach einer Behandlungsdauer von 3 Monaten ist vom Arzt zu überprüfen, ob die Weiterführung der Behandlung noch gerechtfertigt ist.
    • Bei arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedmaßen:
      • Eine Besserung der Gehstreckenleistung setzt eine Behandlungsdauer von mindestens 6 Wochen voraus.
    • Bei Schwindel:
      • Die Anwendung über einen längeren Zeitraum als 6 bis 8 Wochen bringt keine Verbesserung des Behandlungsergebnisses.
    • Bei Ohrgeräuschen:
      • Die unterstützende Behandlung sollte über einen Zeitraum von mindestens 12 Wochen erfolgen.
      • Sollte nach 6 Monaten kein Erfolg eingetreten sein, ist dieser auch bei längerer Behandlung nicht mehr zu erwarten.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Überdosierungserscheinungen sind bisher nicht bekannt. Möglicherweise treten die unten genannten Nebenwirkungen verstärkt auf, wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel eingenommen haben. Bitte benachrichtigen Sie Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.

 

  • Wenn Sie die Einnahme von dem Arzneimittel vergessen haben:
    • Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder wie beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

- Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure
- Vorkommen: China, Japan, Korea
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter
Extrakte von Ginkgo verbessern die Fließeigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung.

Zusammensetzung bezogen auf 1 Stück

120 mg Ginkgoblätter Trockenextrakt, (35-67:1), Auszugsmittel: Aceton 60% (m/m)

mg Terpenlactone

mg Ginkgolide A+B+C

mg Bilobalide

µg Ginkgolsäuren

mg Ginkgo Flavonoidglykoside

+ Carboxymethylstärke, Natriumsalz

+ Cellulose, mikrokristallin

+ Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser

+ Glucose Sirup

+ Hypromellose

+ Lactose 1-Wasser

+ Macrogol 4000

+ Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]

+ Maisstärke

+ Silicium dioxid, hochdispers

+ Titan dioxid

0.04 BE Gesamt Kohlenhydrate

23 mg Gesamt Natrium Ion

mmol Gesamt Natrium Ion

 

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ginkgo biloba oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • in der Schwangerschaft.

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Ginkgo-Blätter-Trockenextrakt, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
    • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
      • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
      • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
      • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
      • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
    • Zur Häufigkeit der unter Einnahme Ginkgo biloba-haltiger Arzneimittel bekannt gewordenen Nebenwirkungen sind keine gesicherten Angaben möglich, da diese Nebenwirkungen durch einzelne Meldungen von Patienten, Ärzten oder Apothekern bekannt geworden sind. Danach könnten unter Einnahme dieses Arzneimittels folgende Nebenwirkungen auftreten:
      • Es können Blutungen an einzelnen Organen auftreten, vor allem, wenn gleichzeitig gerinnungshemmende Arzneimittel, wie Phenprocoumon, Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Antirheumatika eingenommen werden. Bei überempfindlichen Personen kann es zu schweren Überempfindlichkeitsreaktionen (allergischer Schock) kommen; darüber hinaus können allergische Hautreaktionen (Hautrötung, Hautschwellung, Juckreiz) auftreten.
    • Wenn Sie von einer der oben genannten Nebenwirkungen betroffen sind, nehmen Sie das Arzneimittel nicht nochmals ein und wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.
    • Weiterhin kann es zu leichten Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Schwindel oder zur Verstärkung bereits bestehender Schwindelbeschwerden kommen.
    • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht hier angegeben sind.

  • Einnahme von dem Arzneimittel zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Bei gleichzeitiger Einnahme dieses Arzneimittels mit blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln (wie z. B. Phenprocoumon, Warfarin, Clopidogrel, Acetylsalicylsäure und andere nichtsteroidale Antirheumatika) kann deren Wirkungsverstärkung nicht ausgeschlossen werden.
    • Wie für alle Arzneimittel kann auch für das Arzneimittel ein Einfluss auf die Verstoffwechselung verschiedener anderer Arzneimittel nicht ausgeschlossen werden, was Wirkungsverstärkung und/oder Wirkungsdauer der betroffenen Arzneimittel beeinflussen könnte. Ausreichende Untersuchungen hierzu liegen nicht vor. Bitte halten Sie deshalb Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.
  • Einnahme Anwendung von dem Arzneimittel zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Bei Einnahme von dem Arzneimittel zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken sind keine Besonderheiten zu beachten.

  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
    • Da es einzelne Hinweise gibt, dass Ginkgo-haltige Präparate die Blutungsbereitschaft erhöhen können, darf dieses Arzneimittel während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden.
    • Dieses Arzneimittel soll während der Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen. Es ist nicht bekannt, ob Inhaltsstoffe des Extraktes in die Muttermilch übergehen.

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.
    • Kinder und Jugendliche
      • Zur Anwendung dieses Arzneimittels in dieser Altersgruppe liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern und Heranwachsenden unter 18 Jahren nicht angewendet werden.
    • Worauf müssen Sie noch achten?
      • Bei krankhaft erhöhter Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) sowie bei gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln sollte dieses Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.
      • Da es einzelne Hinweise darauf gibt, dass Ginkgo-haltige Präparate die Blutungsbereitschaft erhöhen könnten, sollte dieses Arzneimittel vorsichtshalber vor einer Operation abgesetzt werden. Informieren Sie bitte rechtzeitig Ihren Arzt, wenn Sie das Arzneimittel eingenommen haben, damit er über das weitere Vorgehen entscheiden kann.
      • Falls bei Ihnen ein Krampfleiden (Epilepsie) bekannt ist, halten Sie vor der Einnahme von dem Arzneimittel bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch...

  • 1-3 Werktage

    von Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
    Artikelnummer: 04911945
    Packungsgröße 200 St
    Grundpreis: 0,06 EUR / 1 St

    nur 12,55 EUR¹

    statt AVP3 16,90 EUR

    25% gespart**

  • 1-3 Werktage

    von Homöopathisches Laboratorium...
    Artikelnummer: 06319257
    Packungsgröße 1000 St
    Grundpreis: 0,02 EUR / 1 St

    nur 20,16 EUR¹

    statt AVP3 26,75 EUR

    24% gespart**

  • 1-3 Werktage

    von Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
    Artikelnummer: 06560438
    Packungsgröße 200 ml
    Grundpreis: 190,00 EUR / 1 l

    nur 38,00 EUR¹

    statt AVP3 52,49 EUR

    27% gespart**

  • 1-3 Werktage

    von WALA Heilmittel GmbH
    Artikelnummer: 01448576
    Packungsgröße 100 ml
    Grundpreis: 108,50 EUR / 1 l

    nur 10,85 EUR¹

    statt AVP3 15,80 EUR

    31% gespart**

Wir nutzen Trusted Shops als unabhängigen Dienstleister für die Einholung von Bewertungen. Trusted Shops hat Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass es es sich um echte Bewertungen handelt. Mehr Informationen