Gratis-Versand DE-weit ab 49€ / Gratis-Hotline aus DE 0800 246 0 276 (Mo-Fr 9-18, Sa 9-12)

✓ Deutsche Versandapotheke       ✓ Über 500.000 Kunden       ✓ BIO-zertifizert      ✓ Einzigartiges Sortiment
Herbst-Aktion: Senagold Schüßler Salze portofrei ab 20€ DE-weit

Bio-Apo
×
Keine Ergebnisse
Produktvorschläge
Hersteller
Kategorien
Vorschläge
Baobab Baum

Baobab Baum

Der Apothekerbaum Afrikas


Er heißt nicht umsonst auch der “Apothekerbaum”: Im Baobab stecken reichlich gesundheitlich wertvolle Stoffe. Diese machen ihn seit alters her in Afrikas Savannen nicht nur als Medizin, sondern auch als Nahrungsmittel begehrt – bei Menschen ebenso wie bei Tieren.
Der Baobab wird auch afrikanischer Affenbrotbaum genannt und ist in der afrikanischen Savanne zuhause. Sein Name leitet sich von dem arabischen Begriff „bu hibab“ ab, zu Deutsch “Frucht mit vielen Samen”. Diese ist in vieler Hinsicht sehr eindrucksvoll – vom hohen Alter, das sie erreichen kann bis hin zu ihrer großen kulturellen Bedeutung.
 

Wahrzeichen der Savanne


Der Baobab ist ein überaus beeindruckender Baum. Sein Stamm kann bis zu 25 Meter hoch werden und seine Äste ein Dach mit über zwanzig Metern Durchmesser bilden. Dank dieser beachtlichen Maße ist der Umriss eines Baobabs bereits aus weiter Ferne zu erkennen – damit ist er eines der klassischen Wahrzeichen der afrikanischen Savanne. Da der dicke Stamm des Baumes aus schwammartigen Fasern besteht, die viel Wasser speichern, kann er auch längere Trockenzeiten problemlos üebrstehen. Das ausgeprägte Wurzelsystem trägt ebenfalls zu seiner erstaunlichen Resistenz gegen Dürre bei. Ungewöhnlich ist auch seine hohe Lebensdauer: Ein Baobab kann mehrere tausend Jahre alt werden.
 

Der etwas andere Baum...


Einst, so erzählt eine alte Legende, sah der Baobab aus wie jeder Baum. Doch er wollte anders sein und bat die Götter um einen mächtigeren Stamm, um sich von anderen Bäumen zu unterscheiden. Der Wunsch wurde ihm erfüllt, aber bald fiel dem Baobab etwas Neues ein. Jetzt wollte er eine weiche und zartere Rinde haben und samtartige Früchte tragen. Auch das wurde ihm von den Göttern gewährt. Der Baobab-Baum war jedoch noch immer nicht zufrieden und hatte immer weitere Forderungen - bis er schließlich goldene Blüten haben wollte, um sich von allen Bäumen in der Savanne hervorzuheben. Dann war es den Göttern endlich genug und sie wurden sehr zornig. Kurzum rissen sie ihn aus der Erde und setzten ihn verkehrt herum wieder ein. Von nun an war der Baobab still und äußerte keine Wünsche mehr. Und streckt bis zum heutigen Tage sein bizarres Wurzelwerk in die Luft.
 

Wertvoller Begleiter


Der Baobab hat seit jeher für die Menschen und Tiere in seiner Heimat, den Trockengebieten Afrikas, einen großen Stellenwert. Fast jedes seiner Teile findet Verwendung. Der voluminöse und oft ausgehöhlte Stamm bietet Schutz vor Unwettern oder anderen Gefahren der Savanne. Zahlreiche Tiere fressen seine Blätter, Blüten und Früchte. Der Mensch nutzt den Baobab als Nahrung und Heilmittel sowie für Kleidung und andere nützliche Dinge. In der Küche finden allen voran die Früchte des afrikanischen Affenbrotbaumes Verwendung. Sie besitzen eine harte hölzerne Schale, die das pulvrig weiße Fruchtfleisch schützt. Darin stecken vierzehn verschiedene essentielle Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Das getrocknete Fruchtfleisch wird pur gegessen oder in Milch sowie in Brei untermischt. Zudem kann es zu Bier vergoren werden. Aus den fettreichen Samen gewinnt man durch Pressen ein hochwertiges Öl, darüber hinaus werden die Samen geröstet gegessen. Die Blätter des Baobas geben ein gesundes Gemüse ab, das frisch oder gekocht verzehrt wird.
 

Ein Baum als Apotheke


Mit seinem hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen hat sich der Baobab auch einen festen Platz in der Volksmedizin erobert. Da er enorm viel Vitamin C und Vitamin B6 enthält, ist er eine wirksame Unterstützung für das Immunsystem und hilft bei Erschöpfung. Die große Menge an Vitamin C macht den Baobab auch zu einem guten Schutz vor den schädlichen Effekten freier Radikale, denn dieser Stoff ist bekanntlich eines der besten Antioxidantien. Vitamin C fördert darüber hinaus die Aufnahme des wichtigen Spurenelements Eisen. Weiterhin bietet der Baobab-Baum reichlich Kalzium, das viele Aufgaben in unserem Körper hat, sowie Vitamin B1, das vor allem für die Funktion des Nervensystems unerlässlich ist. Das Öl aus den Baobab-Samen ist bestens zur Hautpflege geeignet. Durch sein hochwirksames Antioxidans Vitamin E verlangsamt es die Hautalterung und seine Vitamine A und F tragen zur Erneuerung der Zellmembrane bei. Die ebenso enthaltenen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren regenerieren trockene und strapazierte Haut, wodurch sie schnell wieder an Spannkraft und Elastizität gewinnt. Darüber hinaus spendet das Baobab-Öl der Haut viel Feuchtigkeit und hält sie damit geschmeidig.

Entdecken Sie unser Sortiment

©www.bio-apo.de