Maca

Maca

Der Ginseng aus den Anden: Den Inkas haben wir sie zu verdanken, die Maca. Ihre Knollen wurden von ihnen seit jeher zur Steigerung von Libido und Potenz sowie der allgemeinen Leistungsfähigkeit eingesetzt. Dabei beeinflussen sie nicht einzelne Bereiche, sondern entfalten eine Rundumwirkung auf unseren Körper. Ähnlich wie Ginseng, ebenfalls ein altbewährtes Elixier zur allgemeinen Stärkung und Gesunderhaltung.

Die Maca-Pflanze, ein Kreuzblütengewächs, ist hoch oben in den peruanischen Anden beheimatet. Bei den Inkas waren ihre Knollen bereits vor 2.000 Jahren hoch geschätzt, weshalb sie auch als Nahrungs- sowie Heilmittel angebaut wurde. Alten Schriften zufolge kamen die stärkenden Kräfte der Maca auch mit zum Einsatz, um im 15. Jahrhundert die legendäre Inka-Stadt Machu Picchu zu errichten. Kaum waren dann die spanischen Eroberer angekommen, wurden die potenten Knollen der Inka tonnenweise nach Spanien gebracht – ihre umfassenden Wirkungen sind den Konquistadores nicht verborgen geblieben. Heute macht die Maca in unseren Breiten zum Einen als probates Mittel zur körperlichen und geistigen Leistungssteigerung, zum Anderen als Kick für Libido und Potenz Furore.

 

mehr